Kundenkarten

Viele Unternehmen bieten umfangreiche Bonus- oder Punkteprogramme an, die für den Kunden ebenfalls einen Mehrwert darstellen sollen. Durch Clubkarten, Bonuskarten, Mitgliedsausweise oder Kundenkarten können Sie nämlich den ein oder anderen Euro sparen. Solche Kundenkarten werden als Kundenbindungsprogramme bezeichnet. Für die Unternehmen ist es nämlich wichtig, mehr über die eigenen Kunden zu erfahren, um geeignete Werbemaßnahmen zu treffen. Daher ist die Bindung eines Kunden im sogenannten Marketing-Mix für Unternehmen meist unabdinglich. Inzwischen geht der Trend jedoch schwerpunktmäßig zu den persönlichen Erfahrungen eines Kunden mit einem Unternehmen, denn Kunden, die eine positive Erfahrung gemacht haben, kommen häufiger wieder als Kunden, die nur auf der Suche nach Schnäppchen sind.

Auf dem Markt haben sich die verschiedensten Kundenbindungsprogramme im Einzelhandel etabliert. Unterschiede gibt es dabei in der Funktion des Anbieters – kann man mit einer Karte nur bei einem einzigen Händler Punkte sammeln oder kann man direkt bei vielen Geschäften seine Bonuskarte einsetzen? Das wohl größte und bekannteste Programm mit vielen PArtnern im Food- und Non-Food-Bereich ist PAYBACK, der Kunden mit Punkten für ihren täglichen Einkauf von Waren des persönlichen Bedarfs im Handel belohnt, um diese in akttraktive Prämien oder Einkaufsgutscheine einzulösen. Daneben gibt es viele Programme von Einzelhändlern wie Tchibo, Toom Baumarkt, Yves Rocher, GALERIA Karstadt Kaufhof, Douglas, Hunkemöller, The Body Shop, SuperCUT oder Subway.

Der Mark ist von Clubkarten so überschwommen, dass man mal schnell den Überblick verliert, für welche Geschäfte man eine Kundenkarte besitzt. Daher zeigen wir euch hier alle möglichen Anbieter im Vergleich und zeigen euch die Vorteile einer Kundenkarte auf.


Überblick: Kundenbindungsprogramme

AnbieterAnzahl PartnerVergütung inAuszahlung indirekt anmelden
Goldjaeger.deca. 200GoldpunkteGoldbarrenGoldjaeger.de